Schlagwort: Fürth

Der Maler des Malers

Volker Zuber veröffentlicht das Beste seiner Vorträge

Ein Bilder-Buch für Erwachsene: Volker Zuber, bekannt für seine jahrzehntelange Vortragstätigkeit in Fürth und darüber hinaus, hat nun erstmals das beste seiner Manuskripte zwischen zwei Buchdeckeln mit dem Titel Was uns bewegt. Antworten auf die großen Fragen des Lebens veröffentlicht. Gewissermaßen beschreibt der Pfarrer im Ruhestand in Metaphern ein Bild: Der Maler (Gott) malt den Maler (Mensch), der wiederum ein Bild malt (das Leben). Zuber ist gewissermaßen der Konzertgänger, der viele Klänge des Lebens in Worte fasst. Zuber benutzt für seine Kunst keinen harten Bleistift, sondern Wachsmalkreide, denn ihn interessieren weniger messbare Fakten und Gesetze, sondern viel mehr das, was zwischen dem Geistigen der Menschen passiert: das Erlebbare.


Weiterlesen

„Ihr seid Geliebte, gebt die Liebe weiter“

Pfarrer Andreas Eckler geht in den Ruhestand

Pfarrer Andreas Eckler zieht in die Kirche ein. Sein lächelnder Blick wandert über die Reihe. Ein Blick von Güte entdeckt man in seinem Gesicht. Heute predigte er nur kurz, und wenn man den Monatsspruch August 2018 liest, dann scheint er sich wie ein Eckstein auf die Theologie Ecklers zu legen: „Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.“ (1. Johannesbrief 4,16). Über 350 Gläubige fanden sich in der Unseren Lieben Frau (ULF) ein. Bürgermeister Thomas Jung, Dekan Jörg Sichelstiel und Dekan André Hermany sowie Dekantsratsvorsitzende Cornelia Kimberger dankten Eckler und lassen ihn schweren Herzens nach Bamberg ziehen, wo der katholische Priester eine kleine Wohnung im Umfeld seiner Familie und Freunde bezieht.

Weiterlesen