Kategorie: Geistliches und Geistreiches

Themen rund um Bibel, Glaube und Vorbilder. Von Dietrich Bonhoeffer bis Tiere in der Bibel.

Herzenswärme

Gedanken zum Monatsspruch September 2018

Neulich am Bahnhof habe ich zwei Freundinnen auf einer Bank sitzen sehen. Bei bestimmten Themen zogen sie den Kopf zueinander und senkten die Lautstärke. Jetzt hatten die beiden ihr Geheimnis. Für mich persönlich gibt es einige Dinge, die etwas Geheimnisvolles an sich haben. Warum lieben sich gerade diese beiden Menschen zum Beispiel?

Liebe ist ein Beispiel für etwas Geheimnissvolles mitten im Alltag.

Weiterlesen

„Ihr seid Geliebte, gebt die Liebe weiter“

Pfarrer Andreas Eckler geht in den Ruhestand

Pfarrer Andreas Eckler zieht in die Kirche ein. Sein lächelnder Blick wandert über die Reihe. Ein Blick von Güte entdeckt man in seinem Gesicht. Heute predigte er nur kurz, und wenn man den Monatsspruch August 2018 liest, dann scheint er sich wie ein Eckstein auf die Theologie Ecklers zu legen: „Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.“ (1. Johannesbrief 4,16). Über 350 Gläubige fanden sich in der Unseren Lieben Frau (ULF) ein. Bürgermeister Thomas Jung, Dekan Jörg Sichelstiel und Dekan André Hermany sowie Dekantsratsvorsitzende Cornelia Kimberger dankten Eckler und lassen ihn schweren Herzens nach Bamberg ziehen, wo der katholische Priester eine kleine Wohnung im Umfeld seiner Familie und Freunde bezieht.

Weiterlesen

Ich und du

Philosophie küsst Literatur: Woche #3

Ablauf in der Zusammenfassung

  • Jeden Sonntag wird unter Aktuelles ein Philosophie-Zitat gepostet
  • Jeder kann innerhalb einer Woche einen literarischen Text verfassen, der direkt oder indirekt Bezug zu dem Zitat nimmt
  • Jeder Teilnehmende wird in die Teilnahmeliste eingetragen
  • Den eigenen Text bitte mittels Kommentar oder Trackback verlinken
  • Die Aktion verwendet den Hashtag #philkuss
  • Wer möchte, kann sich hier den Teaser herunterladen
  • Die Aktion ist unter http://www.phil-kuss.blog/ erreichbar

Woche #3: Das Zitat

Anfangs gibt es nicht das Ich allein; die Zuschreibung an Andere ist genauso ursprünglich wie die Selbstzuschreibung.

Paul Ricœur (1990): Das Selbst als ein Anderer. Erste Abhandlung.

Sein