Kategorie: Erzählende Texte

Erzählende Texte fiktionaler Natur. Eher kürzer als länger.

Der Pirat und das Mädchen

#WritingFriday #15

„Dieser kunterbunte Vogel konnte einfach nicht anders als mitten auf die Hochzeitstorte zu fliegen.“ Petra schaute in die Runde. Die Gesichter der Zuhörenden waren offen und als einer leicht zu grinsen anfing, lachte die gesamte Gruppe. Etwas entfernt stand Peter an eine Säule gelehnt und fragte sich, was er gerade empfand. Er stellte sich vor, er könne einfach zum Arzt gehen und jener hätte ein Gefühlsthermometer und sagt: „Sie freuen sich 80. Das ist im Normalbereich.“ Ja, fröhlich war er. Vor ein paar Minuten hatte Petra beim Erzählen mit Armen und Beinen ausgeholt und aus Zufall lag ihr Arm einen Hauch von Augenblick auf seinem Bein.

Weiterlesen

Das verflixte 77. Jahr

#WritingFriday #15

„Jetzt komme endlich aus deinem blöden Panzer heraus!“, fauchte Erna. Emils Kopf wackelte, dann zog er ihn vorsichtig zur Hälfte heraus. „Ja, ja, damit du dich wieder über die Farbe meines Panzers aufregen kannst, du mochtest noch nie den neuen Friseur…“ „Du sagst es. Welche ernstzunehmende Schildkröte geht auch zu einer Molch? Da kann ich unser nächstes Auto ja gleich bei einer Schnecke kaufen. Von 0 auf 100 in 10 Jahren.“

Weiterlesen

Das Buch

#WritingFriday #14

Luka wartete 15 Sekunden. Luna lächelte darüber, das „s“ zwecks Kosenamens am Ende von „Lukas“ entfernt zu haben und dachte gleichzeitig an die früheren Pausen von 30 Sekunden zurück. ‚Ich bin eine Lehrerin der Spontanität‘, dachte sie bei sich und lächelte. Luka band umständlich seine Schuhe zu. Luna sah buchstäblich schon, wie sie einige Male wieder aufgehen würden. Aber egal, nun wollte das Paar hinausgehen. „Dieses kleine Antiquariat am Platz der Demokratie…“, begann Luka und küsste dann plötzlich Luna auf die Stirn. Sie lächelte, wartete ein paar Sekunden und antwortete: „Ja, gerne, können wir da hin.“ Luka lächelte endlich zurück, nahm ihre Hand und bevor er die Tür öffnete, sagte er: „Ich liebe dich.“

Weiterlesen