Krach im Arbeitszimmer

PDF / ePub

#WritingFriday #8

Mensch, also gestern, das verträgt ja kein Holzspan. Erst die Tinte, dann die Vase, das Wasser, igitt, dabei ist der Knauf an der Schublade meine sensibelste Stelle. So lange war ich nicht mehr beim Schleifer, das bekommt mir überhaupt nicht, die Küchenplatte lacht mich schon so laut aus, dass ich es durch die Tür hören kann. Und dauernd dieses Gefummel. Mal steht er, dann sitzt er wieder, und den ganzen Tag darf ich dann die Scharnierbeugen machen.

Tja, aus dem Leben eines Schreibtisches, da gibt es so allerhand. Ich war Hort der Liebesbriefe, Basis der Arbeitskündigungen und feste Burg für den Laptop, überhaupt auf mich ist Verlass. Wenn der Mensch nachdenkt, knarre ich überhaupt nicht, obwohl es mich schon bläht, aber das kann ich mir dann verkneifen.

Und dann erst die Sache mit dem neuen Schreibtischstuhl. Mein Gott, ich kann ja von mir nicht behaupten, uneitel zu sein, aber dieser Lederbezug hat sich dermaßen etwas eingebildet, dabei sagte ich nur: Ich bin das Werkzeug und er ist nur der Zuarbeiter, so wie ein Schraubstock des Schreiners. „Oh nein, oh nein, heiliges Sitzpolster. Ich bin Komfort, ich…“ Das zog ich einfach meine Schubladen hinein, so ein Getue brauche ich mir nicht anhören. Aber dass dann der Stuhl sich so blöd verstellte, dass die ganze Tinte auf mein Haupt kam, nun ja, das hätte es nicht gebraucht. Aber jetzt muss ich dann mal sehen, wie es den Stiften geht, außerdem hat das Geodreieck ein ziemliches Kratzen im Hals, das Lineal hatte nun einen Bruch zu kurieren. Also bei so vielen Kindern, verstehen Sie sicherlich, dass ich nun keine Zeit mehr habe. Hat mich aber sehr gefreut!

Diese Kurzgeschichte ist ein Beitrag zur Aufgabe Dein Schreibtisch erzählt aus seinem Alltag. Weitere Beiträge auf dem Blog read books in fall in love

14 Kommentare

  1. Hallo! Welch wunderbarer und amüsanter Beitrag 😀 du hast mich auf jeden Fall zum Lachen gebracht! Ich kann mir deinen Schreibtisch richtig gut vorstellen 😀

    • Sebastian Nachdenker

      Das freut mich, wenn es für dich anschaulich und unterhaltsam zu lesen war 🙂 .

  2. Hallo Sebastian,
    ich musste sehr schmunzeln! Ein schön heiterer Beitrag über einen Schreibtisch! Hätte nicht gedacht, dass dieses Thema so viel hergibt. 🙂 Super!
    HIER ist mein Beitrag. Der ist das glatte Gegenteil von deinem, was die Stimmung angeht. 😉
    GlG, monerl

    • Sebastian Nachdenker

      Hallo monerl,
      das freut mich, wenn die Geschichte dich überrascht und unterhalten hat 🙂 .
      LG Sebastian

  3. Hallo Sebastian,
    Ein sehr lustiger und humorvoller Beitrag. Ich musste tatsächlich laut lachen als ich das mit den Schanierbeugen gelesen habe. 😂
    Viele Grüße
    LisasZeilenliebe

    • Sebastian Nachdenker

      Hallo Lisa,
      das freut mich 😊😁.
      Herzliche Grüße
      Sebastian

  4. Wie verschieden Perspektiven doch sein koennen, wenngleich es ein Gegenstand sei, der auch von mir taeglich verwendet wird.😊🥀

    • Sebastian Nachdenker

      Vielen Dank. Es freut mich, dass du den neuen Aspekt der Perspektive eingebracht hast 😊.

    • Sebastian Nachdenker

      Hi Daniela,
      das freut mich, wenn der Schreibtisch für dich authentisch rüberkam. Ja, da war gar schön was los :).
      LG zurück
      Sebastian

  5. Hey Sebastian,
    das ist ja ein sehr lustiger Schreibtisch. Habe mich sehr unterhalten gefühlt 🙂
    Grüße, Katharina.

    • Sebastian Nachdenker

      Hey Katharina,
      dein Zuspruch freut mich sehr :). Dir eine schöne Woche.
      Viele Grüße zurück
      Sebastian

Einen Kommentar verfassen