2 Kommentare

  1. Bernhard

    Leider sehen wir den Sonnenaufgang und den Anbruch des Tages viel zu selten. Allenfalls im Winter. Wir sind aus dem Takt. Würden wir unseren Tagesrhythmus nach dem Licht richten so wie z.b die Vögel, dann würden wir zb um 4 Uhr früh aufstehen und um 20 Uhr ins Bett gehen. Dann wäre Mittag wirklich die Mitte des Tages.

    • Das ist ein interessanter Gedanke.
      Vielleicht überformt die Kultur mit Rollläden und Kern-Arbeitszeiten usw. die Natur etwas zu stark?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*